Geschichte der SPD-Niederzwehren

Vorsitzende des SPD-Ortsvereins Niederzwehren seit 1945

1945 – 1946 Georg Günther
1946 – 1959 Philipp Kniß
1959 – 1963 Heinrich Schäfer
1963 – 1966 Hermann Zuschlag
1966 – 1967 Hans Krollmann
1967 – 1971 Berthold Kranz
1971 – 1975 Günter Kestner
1975 – 1977 Paul Prall
1977 - 1989 Detlef E. Siebert
1989 - 1992 Edgar Delpho
1992 - 1994 Dirk Schäfer
1994 – 2004 Uwe Wolk
2004 - 2010 Christian Geselle
seit 2010 Petra Ullrich

 

Vorsitzende des Verwaltungs-Ausschusses / Ortsbeirats Niederzwehren seit 1945

1946 – 1957 Georg Günther (SPD)
1957 – 1964 Heinrich Appel (SPD)
1964 – 1968 Günter Kestner (SPD)
1968 – 1972 Willi Schaumburg (SPD)
1972 – 1979 Norbert Rose (SPD)
1979 – 1997 Edgar Delpho (SPD)
seit 1997 Harald Böttger (SPD)

 

SPD-Mitglieder des Verwaltungs-Ausschusses / Ortsbeirats Niederzwehren seit 1945

Alphabetisch:

Heinrich Appel
Harald Böttger
Walter Bornscheuer
Emma Brödner
Frank Daeter
Edgar Delpho
Martha Engel
Bernd Geselle
Georg Geselle
Rita Gossing
Georg Günther
Cornelia Horn
Bernd Hose
Wilhelm Hühner
Günter Kestner
Heinrich Klemt
Berthold Kranz
Marianne Lehmann
Wolfgang Mohr
Anni Müller
Karl-Heinz Müller
Gertrud Pierson-Coordes
Paul Prall
Werner Ranft
Norbert Rose
Wolfgang Rudolph
Dirk Schäfer
Gerd Schaumann
Willi Schaumburg
Georg Schattschneider
Margret Schleifenbaum-Vogel
Jakob Siebert
Karl Siebert
Hermann Spangenberg
Karl Spangenberg
Karin Stamm
Artur Ullrich
Timo Wallesch
Rolf Wekeck
Andreas Wende
Helmut Werner
Günter Wiegand
Ludwig Wolff

 

Stadtverordnete des SPD-Ortsvereins Niederzwehren seit 1945

Alphabetisch:

Heinrich Borg (1959 – 1964)
Frank Daeter (1997 – 2001 und 2004/05)
Christian Geselle (seit 2006)
Hermann Hühner (1946 – 1948)
Günter Kestner (1968 – 1995)
Philipp Kniß (1952 – 1956)
Ursula Krollmann-Steudner (1972 – 1976)
Heinrich Schäfer (1956 – 1964)
Detlef E. Siebert (1981 – 1993)
Hermann Spangenberg (1958 – 1964)
Peter Stroh (1968/69)
Hermann Zuschlag (1964 – 1966)

 

Magistratsmitglieder des SPD-Ortsvereins Niederzwehren seit 1945

Alphabetisch:

Stadtbaurat Carsten Coordes (zeitweise im OV)
Stadtrat Otto Heckmann
Stadtkämmerer Hans Krollmann (zeitweise im OV)
Stadtrat Ludolf Wurbs (zeitweise im OV)

 
 

Besucher:217262
Heute:21
Online:2
 

WebsoziCMS 3.9.9 - 217262 -

InfoNews

23.01.2022 15:13 KLAUSUR DES SPD-PRÄSIDIUMS
SICHERHEIT IM WANDEL Die SPD stärkt klar den Kurs von Bundeskanzler Olaf Scholz im Umgang mit dem russischen Truppenaufmarsch an der Grenze zur Ukraine. Außerdem sollen Verbraucherinnen und Verbraucher wegen steigender Heizkosten entlastet werden. Und: Die Regierung macht Tempo bei einem zentralen Wahlversprechen. Bei einer Klausurtagung hat sich das SPD-Präsidium klar zum Kurs von Kanzler

22.01.2022 15:14 REGIERUNG PACKT AN
12€-MINDESTLOHN SCHON AB OKTOBER Millionen Frauen und Männer bekommen in diesem Jahr noch eine kräftige Lohnerhöhung: Ab Oktober steigt der Mindestlohn auf 12€. Den Gesetzentwurf hat Arbeitsminister Hubertus Heil bereits in die Abstimmung mit den anderen Ressorts gegeben. Ein zentrales Wahlkampfversprechen der SPD ist bereits in der Umsetzung: Die Erhöhung des Mindestlohns im ersten Regierungsjahr

18.01.2022 19:55 HAPPY BIRTHDAY! – BETRIEBSVERFASSUNGSGESETZ WIRD 50
Demokratie im Betrieb, Mitbestimmung durch die Beschäftigten, ist ein entscheidender Baustein für starke Rechte von Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern – und für den Erfolg der Sozialen Marktwirtschaft. Grundlage dafür ist die große Reform des Betriebsverfassungsgesetzes von 1972. Heute vor 50 Jahren ist sie in Kraft getreten. Die Reform vom 18. Januar 1972 stärkte die Rechte der

18.01.2022 19:20 § 219A WIRD GESTRICHEN – „DAS WAR HÖCHSTE ZEIT“
Die Regierung will Frauen in Konfliktsituationen besser unterstützen. Dazu gehört auch, dass Ärztinnen und Ärzte umfassend medizinisch informieren können, wenn es um einen möglichen Schwangerschaftsabbruch geht. Die Koalition streicht darum jetzt „ein Relikt aus der Kaiserzeit“: den Paragrafen 219a. Bislang müssen Frauenärztinnen und -ärzte Strafverfolgung fürchten, wenn sie auf ihren Internetseiten darüber informieren, dass sie

18.01.2022 18:46 ARBEITS- UND SOZIALMINISTER IM INTERVIEW – VIEL AUFBRUCH MÖGLICH
Nicht nur die ökologische und wirtschaftliche, auch die soziale Erneuerung des Landes ist Aufgabe der Fortschrittsregierung. Inzwischen sei „viel mehr an Aufbruch“ als in den vergangenen Jahren möglich, sagt Arbeits- und Sozialminister Hubertus Heil – und auch, was das konkret für die Menschen heißt. Im Interview mit der Augsburger Allgemeinen (Samstag) skizzierte Heil, was er

Ein Service von info.websozis.de